60 Jahre Wäscherprinzessin – ein Jubiläum zum Jubeln.

Seit 1958 ist der Charakter der Wäscherprinzessin unverwechselbar mit der Bonner Weiberfastnacht verbunden. In der langen Liste der inzwischen 40 Wäscherprinzessin gebührt Barbara Tiepholt aus dem Damenkomitee Wäscherei Beu als allererster Tollität natürlich eine ganz besondere Ehre. Bis einschließlich 1964 war es die Regel, dass die Wäscherprinzessin ausschließlich von den ortsansässigen Wäschereien gestellt wurde – wie auch ein Blick in die lange Liste weiter unten zeigt.
Als die Rekrutierung aus den Reihen der umtriebigen Waschweiber immer schwieriger wurde, übernahmen die Damenkomitees reihum Jahr für Jahr diese verantwortungsvolle Aufgabe. Ausnahmen bilden die Jahre 1962, 1968 und 1994. Im ersteren war es die schreckliche Flutkatastrophe von Hamburg, die zur Absage sämtlicher Karnevalsveranstaltungen führte. In den anderen beiden Jahren wurde die Prinzessin aus unserer französischen Partnerstadt Mirecourt gewählt.
Eine Besonderheit stellt auch das Jahr 1991 dar: Aufgrund des zweiten Golfkriegs wurden sämtliche Karnevalsumzüge ausgesetzt und die bis dahin amtierende Prinzessin Melanie Gierlich blieb auch im darauffolgenden Jahr 1992 in Amt und Würden. Wie Sie der nachstehenden chronologischen Tabelle entnehmen können, wechselt im jährlichen Rhythmus nicht nur die Würdenträgerin, sondern auch das Motto:

Die Wäscherprinzessinnen

 

2020 Romina I. (Markmann)

Altes Beueler Damenkomitee von 1824 e.V.

„Beuele Wieve klassisch jeck, mit Beethoven he an jeder Eck“

Ariane I.

2019 Ariane I. (Clever)

DK St. Josef

„3x Alaaf un Bonjour, Beuel is jeck met Mirecourt“

Waescherprinzessin 2018 Franzi I.

2018 Franzi I. (Sprenger)

Altes Beueler Damenkomitee von 1824 e.V.

„Jeck parat op Beueler Aat!“

2017 Luisa I. (Braun)

Altes Beueler Damenkomitee von 1824 e.V.

„Wievefastelovend un Pützchens Maat – Beuele Wieve stonn parat“

2016 Tessa I. (Steimel)

Altes Beueler Damenkomitee von 1824 e.V.

„Ov Rään, Sönnche oder Schnii – Beuele Wieve sen su jeck wie nie“

2015 Susanne II. (Eyhoff)

DK St. Josef

„De Botze hänge op de Ling, ons Schäl Sick is a herrlich Ding“

2014 Ann-Kathrin I. (Buhl)

DK Fidele Reisetanten

„Dreimol Alaaf met Hetz on Humor – heeß et en Beuel schon 190 Johr!“

2013 Vanessa I. (Kopschetzky)

DK Schötzefraue vom hellije Pötz

„E Büttche bont, e Büttche jeck – Beuele Wieve bütze all Sorje weg!“

2012 Marie-Christine I. (Fries)

DK Seerosen von der Maar

„Et Heff en de Hand, dat Hätz op de Zung, Beuele Wieve fiere överall met Schwung!“

2011 Jenny I. (Balensiefen)

DK in der TSV rrh

„Beueler Wiever sen joot, han Karneval em Bloot!“

2010 Lara I. (Mohn)

DK der Katholischen Frauengemeinschaft St. Josef

„Lach on danz on bütz on sing – jecke Tön en Beuel am Ring“

2009 Christine I. (Schlösser)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Met Wiever von de Sonnesick es Karneval de schönste Zick“

2008 Melanie III. (Amthor)

DK „Beuele Määdche

„Wieverfastelovend is top, janz Beuel steht Kopp!“

2007 Sandra II. (Jungheim, geb. Heinen)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Loss de Wäsch un Arbeet lieje, kumm zo de Beueler Wiever fiere“

2006 Melanie II. (Menzel, geb. Groll)

DK Nixen vom Märchensee

„Soll Fastelovend wie im Märche sen, komm zo de Beueler Wiever hin“

2005 Sandra I. (Müller, geb. Peters)

DK Mega-Perls

„Die Session ist kurz und heftig, Beueler Wiever fiere kräftig“

2004 Silvia I. (Emmerich)

DK Fidele Reisetanten

„180 Johre lang, sen Beueler Wiever at ze jang“

2003 Patty I. (Burgunder)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Beueler Wiever – herrlich jeck, han Schnüss un Hätz om räächten Fleck“

2002 Nicole I. (Büsgen)

DK Holzlöre Orijinale

„De Euro do, de Mark is weg, Beueler Wiever blieve jeck“

2001 Nadine I. (Tätz, geb. Klein)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Minge, dinge, singe Klaaf, Beuel Alaaf“

2000 Yvonne I. (Kempe, geb. Schefczyk)

DK Frauengemeinschaft St. Paulus

„Beueler Wiever, alt und jung, bränge och 2000 Schwung“

1999 Anja I. (Kranz)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Beueler Wiever met vell Humor, fiere 175 Johr“

1998 Martina I. (Déus, geb. Emmerich)

DK Fidele Reisetanten

„Fahrt net överall hin, Beueler Wieverfasteloovend is in“

1997 Simone I. (Schütze)

DK in der TSV Bonn rrh

„Jecke Wiever, jecke Klaaf, Beuel Alaaf“

1996 Isabel I. (Henseler, geb. Hüllen)

DK Frohsinn Geislar

„Andere lamentiere – Beueler Wiever fiere“

1995 Claudia II. (Salzig, geb. Theisen)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Wiever, Bützje, Strüßje – janz Beuel es us’m Hüsje“

1994 Lucie I. (Petitjean, geb. Claude)

Mirecourt

„Jumelage mit Hätz un Plaisir, Wieverfasteloovend fiere mir“

1993 Marion I. (Tillmann, geb. Krieger)

DK Die jecke Wiever vum hellije Tünn

„Wieverfasteloovend maache me Rabatz – Beuel hat’s“

1991/92 Melanie I. (Gierlich, geb. Kraus)

DK Holzlöre Orijinale

„Wieverfasteloovend is in – do jomme hin“

1990 Sabine II. (Pagenkemper)

DK Klatschbloome Vilich-Müldorf

„Loss de Botze op de Ling – danz un sing“

1989 Ina I. (Harder, geb. Hallitzky)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Schäl Sick – Sonnensick. Beueler Wäsche seit Römerzick“

1988 Silke I. (Frings, geb. Müllenholz)

DK Nixen vom Märchensee

„Wieverfasteloovend, dat Hätz von Beuel“

1987 Heike I. (Arnold-Fußhöller, geb. Arnold)

Damekomitee Fidele Reisetanten

„En Beuel fladdere de Botze – lot se“

1986 Maria I. (Balensiefen, geb. Bellinghausen)

DK in der TSV Bonn rrh

„Jedem Dierche sing Pläsierche“

1985 Christiane I. (Statz, geb. Hammelrath)

DK Frauengemeinschaft St. Paulus

„Beueler Anekdötchen“

1984 Antje I. (Brenning, geb. Werner)

DK Beuel Ost

„In Beuel am Rhing – kütt alles durch die Wring“

1983 Hedi I. (von Kortzfleisch)

DK Klatschbloome Vilich-Müldorf

„Nä wat e Theater“

1982 Elisabeth I. (Gerlach, geb. Wieler)

Altes Beueler DK v. 1824 e.V.

„Och die allergrößte Krise, kann uns dat Levve net vermiese“

1981 Marita II. (Schäfer, geb. Lux)

DK Frohsinn Geislar

„Jecke Wiever, jecke Tön, nä wat es uns Beuel schön“

1980 Susanne I. (Schallenberg, geb. Schaal)

DK in der TSV Bonn rrh

1979 Claudia I. (Wittenburg, geb. Richarz)

DK Frauengemeinschaft St. Antonius Holtorf

„Maat üch un andere Freud“

1978 Maritha I. (Weber)

DK Fidele Reisetanten

„Met laache un Schwung, bliev me länger jung“

1977 Mathilde I. (Nießner, geb. Jung)

DK Frauengemeinschaft St. Paulus

„Ejal wat kütt, mir stoppe alles in de Bütt“

1976 Christina I. (Bertram-Meyer, geb. Bertram)

Altes Beueler DK v. 1824 e.V.

„Alaaf Schäl Sick, dat is unser Trick“

1975 Sabine I. (Barz, geb. Thimm)

DK Frauengemeinschaft St. Josef

„Freude hält fit – maat all mit“

1974 Monika II. (Gerth)

KG Blau-Gelb Pützchen-Bechlinghoven

„Spaß on laache – könnt ihr all metmaache“

1973 Eva-Maria I. (Zwiebler, geb. Kranz)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„150 Johre Freud’, su wor et un su bliev et heut“

1972 Ulrike I. (Ingerberg, geb. Winterscheid)

DK in der TSV Bonn rrh

„Freu Dich, wenn de noch jet laache kanns“

1971 Helga I. (Becker)

Altes Beueler DK von 1824 e.V

„Spaß maache – hätzlich laache“

1970 Karin I. (Komes, geb. Schneid)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Es ist noch Freude da“

1969 Rita I. (Vellen, geb. Thiebes)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Met Freud schaffe me alles“

1968 Francoise I. (Enel)

Mirecourt

„Ob Beuel oder Mirecourt, überall herrscht Freude nur“

1967 Monika I. (Henke, geb. Meurer)

Altes Beueler DK von 1824 e.V

„Freud euch heute liebe Leute“

1966 Ingrid I. (Hebel, geb. Steiner)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

1965 Ilse I. (Klose, geb. Balzer)

Altes Beueler DK von 1824 e.V.

„Seid nett zueinander“

1964 Rosemarie II. (Rietmann, geb. Lütz)

Wäscherei Josi Thiebes

„Met Wieverfasteloovend das ist klar, wird es genau wie vor 140 Jahr“

1962/63 Irmgard I. (Becker, geb. Hoppe)

Wäscherei H.W. Thiebes

(wegen der Flutkatastrophe in Hamburg kein Motto)

1961 Friedel I. (Wenigmann, geb. Metzenmacher)

Wäscherei Hoscheid

„Deut der ahle Kasten öm“

1960 Zissi I. (Wrede, geb. Mirgel)

Wäscherei Mirgel

„Maat üsch Freud sulang et jeht, denn et durt ken Ewichket“

1959 Rosemarie I. (Kürten, geb. Rath)

Wäscherei Heinrich Richarz

„Spare in der Not“

1958 Barbara I. (Tiepholt, geb. Beu)

Wäscherei Beu

„Von Zoten frei, die Narretei“